JuNaited, Jugendtreff in Naila

Jugendtreff JuNaited

Neubau eines Jugendtreffs in Naila

Umnutzung des ehemaligen Kaufhauses Rank am Anger 4 zum Jugendtreff Junaited. Das fertige Gebäude schließt auf der gesamten Grundstücksbreite wieder die Zeilenbebauung zum Anger. Der zweigeschossige Baukörper mit Satteldach nimmt die Struktur der angrenzenden Gebäude auf. Die klassische Lochfassade ermöglicht die erwünschte Abgeschlossenheit zum Anger.
Hofseitig legt sich ein Band aus Sichtbeton vor den Baukörper. Es formt in einer durchgehenden Schleife den Eingang, die Außenbühne, die Außentreppe und den Balkon des Veranstaltungsraums.
Durch die Glasfassade wird das Gebäude selbst zur Bühne – alle Bereiche sind vom Hof aus einsehbar: Offener Treff im Erdgeschoss, Eingangshalle und Veranstaltungssaal im Obergeschoss. Wie als Kulisse eingestellt wirken die Raumkörper, in dem die Gruppenräume und Nebenräume untergebracht sind. Die Übergänge vom Gebäude zum Innenhof sind fließend. Das soll Hemmschwellen für die potentiellen Nutzer abbauen und die Kommunikation fördern.
Die großzügige Gestaltung der Freianlagen ermöglicht eine flexible Nutzung für sportliche und kreative Betätigungen und auch für Veranstaltungen. Der dem Gebäude direkt vorgelagerte Bereich wird als geschlossen wirkender Platzraum ausgebildet, dennoch lädt die fußläufige Verbindung zwischen der Hauptstraße und der Peunthgasse auch andere Altersgruppen ein.


Leistungsumfang: Vorplanung im Bestandsgebäude, Gegenüberstellung Umbau – Neubau, Gebäude- und Außenanlagenplanung, LPH 1–9

Mitarbeiter: Christoph Faltenbacher, Miriam Blechschmidt, Reinhard Geißner

Auftraggeber: Stadt Naila

Projektkosten: 750.000 €

Förderung: Sondermaßnahme der Bayerischen Städtebauförderung, Leaderprogramm der Europäischen Union, Förderung durch Bayerischen Jugendring

Status: Fertigstellung 2011

Auszeichnungen: Aufnahme bei den Architektouren 2013