Schlagwort-Archive: bauwerkstatt

Bauwerkstatt Kindergarten Lichtenberg

Werkstattverfahren Kindergarten Lichtenberg

Beteiligunsprozess

Mit dem Werkstattprozess will die Stadt Lichtenberg den Weg einer gemeinschaftlich getragenen und nutzerorientierten Projektentwicklung beschreiten. Vertreter aller Akteure aus dem Orbit des Kindergartens sollen bereits in der ersten Phase des Projektes eingebunden sein, um eine qualifizierte Entscheidungsgrundlage für die Stadt Lichtenberg zu erarbeiten. Gleichzeitig soll für den Bauherren ein Leitfaden mit Kosten- und Zeitrahmen erarbeitet und eine präzise Formulierung der Planungsaufgabe für die Gebäude- und Freianlagenplanung formuliert werden.

bauwerkstatt fachwerkhaisla

Fachwerkhaisla Münchberg

Bauwerkstatt

Nach erfolglosen Versuchen des letzten Eigentümers, das leerstehende und baufällige Gebäude zu veräußern, erwirbt die Stadt Münchberg das Anwesen, um es im Zuge der Sanierung der Bahnhofstraße und des Pockplatzes rückzubauen.

Während der Stadtrat auf Grundlage des baulichen Zustandes und des fehlenden Nutzungskonzeptes mit der Zustimmung des Landesamts für Denkmalpflege den Abriss beschließt, macht sich eine Bürgerinitiative für den Erhalt des geschichtsträchtigen Gebäudes stark. Diese kann eine tiefergehende denkmalpflegerische Untersuchung der Bausubstanz erwirken. Die Untersuchung zeigt auf, dass in dem Gebäude in einem sehr hohen Maß bauzeitliche Bausubstanz erhalten ist. Diese Erkenntnis löst ein Umschwenken beim Landesamt für Denkmalpflege aus, jedoch nur in Verbindung mit einem tragfähigen Nutzungskonzept.

Dies ergab sich, als Münchberg zu einem von 100 bayernweiten Genussorten ernannt wird und eine Initiative lokaler „Genusshandwerker“ das Fachwerkhaisla als idealen Standort zur Darstellung der Genuss-Region erkennt. Wie sich der breite Fächer möglicher Nutzungen innerhalb der gegebenen Möglichkeiten in ein Raumprogramm für die Gebäudeplanung übertragen kann, soll im Rahmen der Bauwerkstätten erarbeitet werden.